Kontakt

Das Pumpwerk ist nicht frei zugänglich. 

Emschergenossenschaft: www.eglv.de

Pumpwerk

N 51° 31’ 26“ / E 7° 1’ 48“

Pumpwerk (Foto: Hubert Harst)Neben der Kohlenmischanlage erhebt sich ein Wasserbauwerk - das Pumpwerk Gelsenkirchen-Horst, erbaut aufgrund bergbaubedingter Senkungen. Zur Bundesgartenschau 1997 hatte die Emschergenossenschaft es nach einem Entwurf des Düsseldorfer Künstlers Jürgen Lit Fischer mit blauem Glas verkleiden lassen.

Das Schmutzwasser wird heute nicht mehr in die Emscher, sondern zur Kläranlage Bottrop geführt.

Das Pumpwerk macht tagtäglich, rund um die Uhr, einen wichtigen Job. Hinter der Fassade verbergen sich neun kraftvolle Pumpen, die in etwa 14 Meter Tiefe stehen. Bei Regenwetter fördern diese leistungsstarken Maschinen bis zu 11.000 Liter Wasser pro Sekunde 20 Meter in die Höhe. Diese Menge entspricht etwa dem Inhalt von 60 Badewannen. Das saubere Regenwasser gelangt über diese Pumpen direkt in den Fluss.

s. auch Emscher